Über Drupal

Warum Drupal?

Warum Drupal?

Seit 1999 haben wir mit verschiedenen Open Source Content-Management-Systemen gearbeitet und zahlreiche Erfahrungen gesammelt. In 2007 haben wir uns für Drupal entschieden, weil uns das Konzept auf Anhieb überzeugt hat. Seitdem sind wir begeistert und bauen unsere Expertise immer weiter aus. Drei Drupal-Gründe waren und sind entscheidend für uns:

Das Community-Prinzip – gemeinsam an Lösungen arbeiten. Freundlich, offen und hilfsbereit.
Die Innovationskraft – stetige Weiterentwicklung durch Einzelne und die Gemeinschaft.
Die Qualitätssicherung – mit Hilfe der kritischen Community, die testet, verbessert und prüft.

2013 ist DRUPAL eines der weltweit meist genutzten Content-Management-Systeme. Dieser Erfolg motiviert uns und bestätigt unsere frühe Entscheidung.

Vorteile

Vorteile für Coder

Das modulare System

Für nahezu alle Anwendungen gibt es vielfältige Module, die sich zusammenführen und kombinieren lassen. Fast alles ist mit den Modulen möglich.

Saubere API & gute Dokumentationen

Programmierschnittstellen und ein Coding-Standard helfen den Entwicklern, die Module einheitlich zu programmieren.

Grosse Community

Hilfe gibt es im IRC-Chat sofort und direkt. Darüber hinaus können über DrupalCon oder DrupalCamp persönliche Kontakte geknüpft werden. Innovatives Coding und Sessions für die neugierige Community sind klassische Programmpunkte dieser Drupal-Events.

Barrierefreiheit

Screenreader-Funktionen, Drag & Drop Funktionalität, einfaches Image Handling, Form Labeling und „Removing Dublicate Or Null Tags“ - mit Drupal 7 ist das Versprechen der Barrierefreiheit eingelöst worden.

Multilingualität

Seit November 2011 sind 91 Sprachen für Drupal-Seiten verfügbar. Drupal unterstützt auch Sprachen wie Persisch, Arabisch oder Hebräisch, die von rechts nach links geschrieben werden. Auch die Administration und Programmierung von Drupal-Entwicklung ist multilingual und steht über http://drupal.org/project/Translations zur freien Verfügung.

Security

Sicherheit im Netz, ist besonders in Deutschland, ein sensibles, weitreichendes Thema von höchster Bedeutung – für alle Beteiligten. Drupal ist bekannt für sein vorbildliches Sicherheitsmanagement und seinen hohen Sicherheitsstandard.

Die umfassende Kommunikation zwischen User, Entwickler und Administratoren führt zu einer Priorität der Sicherheit für die Core- und Modul-Entwicklung und zu speziellen Drupal SecurityTools.

Über die Update-Status Module (Drupal 6) bzw. dem Update-Manager (Drupal 7) werden die Seiten automatisch auf den neuesten Stand der Sicherheit gebracht. Die Drupal Mailinglist, die alle Security News meldet, die Drupal Historie mit allen Sicherheitsanweisungen und die Drupal Securityteam Homepage mit den neuesten Security Ankündigungen und RSS Feed untermauern den Anspruch der maximalen Sicherheit.

Vorteile für Entscheider

Keine Lizenzgebühren & immer Up to Date

Das Open Source-System von Drupal kennt keine Lizenzgebühren und bietet stattdessen freien Zugriff auf derzeit über 11.800 Module. Jedes Jahr werden neue Module entwickelt und stehen zur freien Verfügung, um alle Trends und Bedürfnisse abzudecken.

Freiheit durch Standards & Modularität

Drupal Standards erlauben beste Transparenz bei bestehenden Systemen und eine leichte Skalierbarkeit der Entwickler- und Mitarbeiter-Teams. Über digitale Kanäle ist das Teamwork somit schneller und effizienter – über jede Entfernung und Mentalität hinweg.

Hohe Sicherheit & Qualität

Bevor die Module und der Drupal-Core zur Nutzung freigegeben werden, müssen einige Community Testläufe bestanden werden. Das garantiert hohe Sicherheit und Qualität – 100.000 Augen sehen mehr 10. Dieser Prozess hat keine monetären Gründe, sondern ist die Folge des Drupal-eigenen Enthusiasmus, der für den Erfolg dieses Systems entscheidend ist.

Vorteile für Sitebuilder

Einfach und Freundlich

Ein paar geeignete Drupal Module zu konfigurieren kann zu einem schnellen Erfolg führen. Mit ein bisschen Neugier und Enthusiasmus wird man dann rasch vom Drupal-Fieber gepackt. Um allerdings als Entwickler richtig gut zu werden braucht man viel Zeit und Erfahrung.

Vielseitig

Vorkonfigurierte Drupal-Distributionen (Drupal Kern plus Module) sparen Geld und Zeit. Sie sind für verschiedenste Anwendungen verfügbar und lassen sich auch mit Drupal-Grundkenntnissen installieren und benutzen.

Community Support

Die große Gemeinschaft der Drupal-User leistet direkte Sofort-Hilfe im IRC-Chat und informiert umfassend im Forum oder über die Drupal Association Mailinglist. Alle Informationen von Security Announcements, Updates, Events, Business oder lokale User Groups sind bei Drupal frei zugänglich. Drupalcamps und Drupal Sessions vertiefen die persönlichen Kontakte zur Communitiy.

Geschichte

Drupal Historie

Zu Beginn der DRUPAL-Geschichte programmierte der Niederländer Dries Buytaert ein studentisches Drahtlos-Netzwerk, das den Domain-Namen dorp.org (= niederländ. „Dorf") erhalten sollte. Buytaert vertippte sich aber beim Registrieren und kam in den Besitz der drop.org ( drop = Tropfen = niederländ. „Druppel“). Das gefiel dem Erfinder und so kam es zum Namen „DRUPAL“.

Drupal wurde in der Folge von einem privaten Projekt zu einer Freien Software, die weltweite Aufmerksamkeit auf sich zog – das war im Jahre 2001.
Inzwischen hat sich eine wachsende Gemeinschaft gebildet, die DRUPAL weiter entwickelt. Zwischen dem Juli 2007 und dem Juni 2008 wurde die Software von Drupal.org mehr als 1.4 Millionen mal herunter geladen – eine Steigerung von fast 125% gegenüber dem Vorjahresergebnis.

Im Jahre 2012 näherte sich die Zahl der mit DRUPAL programmierten Domains der Millionengrenze. Darunter sind hunderte renommierte und öffentliche Organisationen – Regierungen, Verlage, Medienbetriebe, Schulen und bekannte Privatpersonen aus Deutschland und weltweit. Drupal hat mehrmals den PACKT-Publishing-Open-Source-Award gewonnen und den begehrten „Webware100“ Award sogar dreimal in Folge.
Die ehrgeizige und neugierige DRUPAL Community kann dank des offenen Quellcodes nahezu jede Anforderung ideal meistern.

Versionen

Drupal Versionen

Das Erscheinen von Drupal 7 im Januar 2011 wurde in vielen Ländern, auch in Deutschland, von Release Partys begleitet. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Weiterentwicklung von Drupal 5 beendet – nur Drupal 6 & 7 wurden weitergeführt. Die letzte Version Drupal 7.17 wurde am 5. November 2012 veröffentlicht.

Das Erscheinen von Drupal 8 ist für den August 2013 angekündigt. Die Entwicklung daran ist in verschiedene Bereiche unterteilt: Der Core Initiative, dem Mobile, dem Layout, dem Web Service und dem Konfigurations-Management.

Community

DrupalCamp

Die Drupal Community veranstaltet weltweit Drupal-Events, die sich mit unterschiedlichen Schwerpunkten der Programmierung an Entwickler und Interessierte wenden.

  • DrupalCamp Florida 2008
  • DrupalCamp Essen 2011
  • DrupalCamp Berlin 2011
  • DrupalCamp Essen 2012

Aktuelle Drupal-Events auf www.drupical.com

DrupalCon

ist eine der bekanntesten Drupal-Konferenzen, die halbjährlich stattfindet, abwechselnd in Nordamerika und in Europa. 2008 haben 500 Drupalisten teilgenommen, 2011 waren es bereits 3000 Teilnehmer.

  • DrupalCon Copenhagen 2010
  • DrupalCon San Francisco 2010
  • DrupalCon Chicago 2011
  • DrupalCon London 2011
  • DrupalCon Munich 2012
  • DrupalCon Denver 2012
  • DrupalCon Prague 2013
  • DrupalCon Portland 2013
  • DrupalCon Amsterdam 2014
  • DrupalCon Austin 2014
  • DrupalCon Barcelona 2015
  • DrupalCon Loa Angeles 2015
  • DrupalCon Dublin 2016
  • DrupalCon New Orleans 2016

Alle aktuellen Drupal-Events sind auf www.drupical.com zu finden.

Community & Network

Die Drupal Community ist mit mehr als 907.000 User Accounts, 22.000 Entwickler Accounts und über 30 nationalen Communities (Stand November 2012) eine leistungsfähige Drupal-Gemeinschaft. Sie ist über Drupal.org eindrucksvoll organisiert. Aktive Drupal Foren, Mailinglisten und Drupal-Diskussionsgruppen sind selbstständige Netzwerke, die Drupalisten unterstützen, verbinden und Drupal stärken.

Über mehrere IRC (Internet Relay Chat)-Kanäle auf dem Freenode Netzwerk werden alle Fragen zu Drupal umgehend beantwortet.
Die wichtigsten Drupal Netzwerke sind:

Entwicklung

Themes

Das Erscheinungsbild der Webseite und ihrer Elemente wird durch Drupal Themes definiert. Derzeit stehen 1500 verschiedene Drupal Themes zur Auswahl. Grafisch anspruchsvolle Webseiten können damit schnell und einfach erstellt werden. Aber auch für Designer sind Themes eine effektive Arbeitserleichterung. Die Drupal Community ergänzt und erweitert die Drupal Themes stetig.

Eine verkürzte Auswahl von Themes:

  • Formfelder
  • Buttons
  • Navigationen
  • Footer
  • Sitebar

Module

Die Module erweitern das Funktionsspektrum des Drupal Cores drastisch. Mit diesen machtvollen Bausteinen ist nahezu alles möglich. Falls nicht, dann wird das Modul vermutlich gerade von einem Drupalisten entwickelt und steht morgen bereit. Auf drupal.org werden zurzeit ca. 11.800 vollwertige Module (Stand 06.12.2012) und ca. 7600 Sandboxes verwaltet. Eine Sandbox ist ein experimentelles Modul, das noch nicht für die generelle Benutzung freigegeben ist.

  • Views
    Dieses Modul stellt beliebige Inhalte übersichtlich dar - als Liste, Tabelle oder Slideshow.
  • Pathauto
    Automatisiert lesbare URLs für beliebige Inhalte können mit diesem Modul erstellt werden.
  • WYSIWYG
    Mit diesem Modul kann ein “What You See Is What You Get” Editor einfach integriert werden.
  • Rules
    Hiermit können wählbare Systemereignisse zu definierbaren Operationen führen, die dann automatisch ausgeführt werden.

Weiter Module auf www.drupal.org

Core

Die Grundfunktionalität von Drupal liefert der Core (Kern). Nachstehend sind einige Funktionen dieses zentralen Bausteins aufgelistet. Die Open Source-Konzeption erlaubt jedem Programmierer, der bei drupal.org angemeldet ist, den Core weiter auszubauen. Die Prüfung der Erweiterungen folgt durch drupal.org

  • Erweiterte Suche
  • Blogs, Bücher, Comments, Foren und Umfragen
  • Caching-System
  • Suchmachinen-Optimierte URLs
  • Multi-level und Navigation-System
  • Multi-site support
  • Multi-user Inhalte und Bearbeitung
  • RSS Feed und Feed Aggregator

Auszeichnungen

Drupal Awards

Der begehrte Preis der Kategorie „Overall Winners“ beim international renommierten „Packt-Publishing Open Source-Content-Management-System Award“ ging in den Jahren 2007, 2008 und 2009 an Drupal. Wir gratulieren und freuen uns mit dem Sieger.

Projekte

Acquia Drupal

Acquia

Acquia ist Distributor des gleichnamigen Unternehmens vom Drupal-Schöpfer Dries Buytaert. Sie zeichnet sich vor allem durch kommerziellen Support und durch neue, leistungsfähige Drupal Produkte aus. Acquia Network, Enterprise Hosting, Drupal Support - hier findet man innovativen Drupal Service. Unsere Agentur ist zertifizierter Acquiapartner in Deutschland.

Wie können wir Ihnen helfen?

René Zeunert

Project Management

+49 30 200 090 180

r [dot] zeunert [at] loom [dot] deXING