Date Drupal 9 - Neue Features und Verbesserungen

Silja Salih
Neue Features und Verbesserungen

Der nun folgende Satz klingt etwas ernüchternd: Drupal 9 hat die gleichen Funktionen wie Drupal 8.9. und bis zum Release von 9.1. im Dezember 2020 hat D9 nichts Neues zu bieten, als das, was wir nicht schon kennen würden aus D8.

Aber: Der Weg ist das Ziel

Und diesen Weg schauen wir uns genauer an und betrachten die nennenswerten Kleinigkeiten, die D9 mit sich bringt.

  • Drupal 9 ist abwärtskompatibel zu Drupal 8: Mit nur kleinen Polituren kann jeder unkompliziert von D8 zu D9 wechseln. Schweißperlen ade. Zur Erinnerung: Beim Upgrade von D7 auf D8 hat man die Seite neu gebaut. Module, die man gewohnt war zu nutzen, gab es nicht mehr oder waren noch nicht einsetzbar. Die Core Funktionalität hatte sich auch geändert. Eigener Code musste überarbeitet bzw. neu geschrieben werden. Zudem musste man sich ggf. erstmal schulen, um nun auch in 8 coden zu können. Das war alles nicht mehr so einfach. In D9 fällt das alles weg. Man schafft also das Major Update, ohne dass man wieder bei 0 anfängt.
  • Aufgeräumte Code Basis: Die 9.0 stellt sicher, dass man eine aufgeräumte Code Basis hat, die als Ausgang für weitere Entwicklungen dient. Damit kann man dann wie gewohnt an seinen Drupal Projekten weiterarbeiten, ohne wieder von vorne anfangen zu müssen. Das absolute Highlight von Drupal 9 ist also die Fähigkeit, ein so einfaches Upgrade wie möglich von Drupal 8 bereitzustellen.
  • Headless Ansatz: Drupal kann nur noch als CMS genutzt werden und das Frontend, also das was der Besucher sieht, ist etwas ganz anderes. Das bedeutet eine bessere Performance und weniger Kosten bei einem Facelift einer Website. Denn ein ganzer Relaunch wird nicht mehr notwendig sein, wenn lediglich Look&Feel angepasst werden sollen.

Spotlight on Drupal: vielseitige Vorteile, ganz geil

Drupal ist für uns generell eines der zukunftsorientiertesten Content Management Systeme auf dem CMS-Markt. Der Charakter von Drupal lässt sich mit diesen Eigenheiten besonders gut beschreiben:

  • Security-First-Ansatz: Drupal hält hinter den Kulissen ein eigenes IT-Team bereit, wenn es in puncto Sicherheit brennt. Der Hauptgewinn von Drupal 9 gegenüber Drupal 8 besteht darin, dass die Plattform nach November 2021 mit Sicherheitskorrekturen unterstützt wird.
  • Skalierbarkeit von Magento + Drupal bzw. Das digitales Omnichannel-Erlebnis und die Integration von Drupal und der Open-Source-E-Commerce-Plattform Magento als hybride Lösung: Verbraucher- Analysen haben ergeben, dass Kaufentscheidungen sich eher auf Kauferfahrungen konzentrieren als auf Produkte. Der User erwartet ein nahtloses, überzeugendes Digital-First-Erlebnis über alle Kanäle hinweg. Für Unternehmen ist es daher von entscheidender Bedeutung, ihre E-Commerce-Plattform in ein leistungsfähiges CMS zu integrieren, um inhaltsreiche Einkaufserlebnisse zu schaffen. Drupal und Magento ist der saubere und logische Weg – insbesondere für Unternehmen mit einem großen Verkaufsvolumen – smarte Marketinginhalte zu implementieren und dabei die User Journey so intuitiv und natürlich wie möglich zu gestalten.
  • Mehrsprachigkeit: Mit Drupal können Unternehmen ihre Produkte weltweit in mehreren Sprachen verkaufen und ihre Marken zielgruppenaffin präsentieren. Drupal ist super flexibel, denn die grundlegenden Funktionen und Module von Drupal sind in 100 verschiedenen Sprachen verfügbar.
  • Beschleunigung der digitalen Strategie Ihres Unternehmens und bessere Performance: Drupal ist leistungsstarkes Multitalent, welches den Mobile First Ansatz in seiner Philosophie trägt. Drupal 9 wird dies weiter vorantreiben, indem es reaktionsschnelle Bilder unterstützt - Mobiltelefone zeigen Bilder mit der besten Größe an und verbrauchen weniger Daten.

Und bald kommt Drupal 9.1.x und damit auch neue Features

Drupal hat sich zum Ziel gesetzt, mit D9 eine Version anzubieten, deren Plattform für mehr Sicherheit steht und dafür, das sie Code up to date hält. Diverse Abhängigkeiten von Drittanbietern werden überarbeitet und unzeitgemäße Lösungen aus dem Drupal-Kern entfernt: “Deprecations are Now Removed”. Das Entfernen von Altlasten sorgt für mehr Power und Performance.

Als beratender Partner empfehlen wir, alle Drupal 8 Updates regelmäßig durchzuführen und im Falle eines Rückstandes nachzuholen. Ebenso wichtig: Updates der Module und APIs und das Verwenden der aktuellsten Versionen von Drittanbietern. Wenn Sie diesen Weg einschlagen, dann können Sie dem Übergang von D8 auf D9 entspannt entgegen sehen.

Gern begleiten wir Sie beim Update auf Drupal 9. Für eine individuelle Roadmap für Ihr digitales Projekt und einen detaillierteren Blick in die Verbesserungen, kontaktieren Sie uns: c.daum@loom.de

Neuen Kommentar hinzufügen